Aktionstag lockt Fahrradfreunde: ADFC zeigt alternative Routen in die Altstadt

Schon der erste Aktionstag am Samstag, 11. Juli, war ein voller Erfolg und lockte bereits viele Radfahrer*innen aus Recklinghausen und Umgebung in die Altstadt. Daran will die Stadt Recklinghausen gemeinsam mit dem ADFC Ortsverband Recklinghausen am Samstag, 8. August, anschließen, wenn der zweite Aktionstag die Altstadt belebt.

Mit einer Radtour aus Recklinghausen-Süd in die Altstadt will der ADFC den Bürger*innen alternative Routen in die Altstadt zeigen. Die Tour beginnt um 11 Uhr am Neumarkt und von dort aus geht es über Nebenstrecken in die Innenstadt. „Mit diesem Angebot wollen wir den Fahrradverkehr weiter fördern“, sagt Bürgermeister Christoph Tesche. „Auf den geführten Touren können die Bürgerinnen und Bürger fahrradfreundliche Strecken in die Stadt entdecken, die hoffentlich Lust darauf machen, solche Wege häufiger mit dem Zweirad zurückzulegen.“

Mitmachen kann jede*r, der*die ein Fahrrad besitzt und bereit ist, das Auto auch einmal stehen zu lassen. Alle Teilnehmenden erhalten außerdem einen 5-Euro-Gutschein, der an dem Aktionstag ohne Mindestumsatz bei teilnehmenden Händler*innen und Gastronom*innen in der Altstadt eingelöst werden kann. Eine Voranmeldung für die Tour ist nicht notwendig. Treffpunkt ist die Persil-Uhr Am Neumarkt um 11 Uhr.

„Wer mit dem Fahrrad in die Altstadt kommt, profitiert dabei nicht nur von den Gutscheinen“, betont Nahmobilitätskoordinator David Knor. „Wir öffnen für den Tag außerdem eine kostenlose Fahrradstation im K1-Gebäude am Altstadtmarkt und Radlerinnen und Radler können ihr Fahrrad ebenfalls kostenlos in einer Waschanlage putzen lassen.“

Der ADFC Ortsverband Recklinghausen bietet darüber hinaus auch die Codierung des eigenen Fahrrads an, die vor Diebstahl schützen soll. Für diese ist eine Anmeldung im Internet erforderlich: www.terminland.de/adfc-kvre/